Missgeschick beim Tonion Tourenschilauf

.. mit dem gebrochenen Ski
.. mit dem gebrochenen Ski

Am Sonntag in den frühen Morgenstunden ging es los in die Steiermark zum Tonion Tourenskilauf.
Die Anspannung war groß, ……

 

Welt & Ski noch in Ordnung
Welt & Ski noch in Ordnung

….besonders bei uns Damen – hatten wir doch wirklich Albträume von den bevorstehenden Spitzkehren am Steilhang der Rennstrecke.

Bei nicht gerade einladenden Temperaturen starteten wir pünktlich um 10 Uhr. Hannes voll motiviert mit seinen neuen „Alien“ und dem neuen Fischer Rennski am Start. Die Rennstrecke führte entlang einer Forststraße bis zum Gipfel des Tonion, insgesamt 800hm und 5km. Hermann finishte mit einer beachtlichen Zeit von 47:53, und schaffte es zu unserer Freude wieder mal auf´s Stockerl.

Hannes lief ein hervorragendes Rennen bis zur Abfahrt, welche ihm noch lange in Erinnerung bleiben wird. Der neue Fischer Rennski konnte bergauf zwar seine Stärken zeigen, bergab allerdings nicht halten was er im Aufstieg versprach. Kurz gesagt, der Ski löste sich sprichwörtlich in seine Einzelteile auf.

Trotz dieses Missgeschicks überquerte Hannes mit nur einem Ski und einem Lächeln im Gesicht nach 54:22 die Ziellinie.

Birgit und ich meisterten die „gefürchteten“ Spitzkehren zu unserer vollsten Zufriedenheit und waren stolz über unsere Ergebnisse. In der Damenmannschaftswertung durften wir uns über den 1. Platz freuen! 

 

                                                                                                              Tanja 

 

                                                                            

Kommentar schreiben

Kommentare: 0